Newsletter

RSS Feed

Kein RSS Feed hinzugefügt

Konrad Kuju

Originale Unterschriftenfälschung "Koester" vom Künstler Konrad Kujau. Konrad Paul Kujau (* 27. Juni 1938 in Löbau/Sachsen; † 12. September 2000 in Stuttgart) war Maler, Kunstfälscher und Aktionskünstler.

Mehr Infos


9,00 € inkl. MwSt.

1901

1 verfügbares Teil

Achtung: Letzte verfügbare Teile!

Originale Unterschriftenfälschung "Koester" vom Künstler Konrad Kujau. Konrad Paul Kujau (* 27. Juni 1938 in Löbau/Sachsen; † 12. September 2000 in Stuttgart) war Maler, Kunstfälscher und Aktionskünstler. Er wurde 1983 als Fälscher der Hitler-Tagebücher, die er für 9,3 Millionen D-Mark an den Stern verkaufte, weltbekannt.Beim Luftangriff auf Dresden im Februar 1945 wurde die Familie Kujau auseinandergerissen. Daraufhin verbrachte er seine Kindheit und Jugend in einem Waisenhaus, bis die Familienmitglieder im Jahre 1951 wieder zusammenfanden.Kujau absolvierte die Volks- und Oberschule in seinem Heimatort. Dort war er bereits während der Schulzeit zeichnerisch tätig und veröffentlichte u. a. Karikaturen in verschiedenen Publikationen, wie der Sächsischen Zeitung, der Jungen Welt, der Zeitschrift „Fröhlichsein und Singen“ oder dem Eulenspiegel.In der Zeit nach dem Abitur (1956) bis zum Juli 1957 war er an der Kunstakademie Dresden eingeschrieben. Danach ging er aus der DDR nach West-Berlin. 1958 begann er ein Studium an der Kunstakademie Stuttgart. In dieser Zeit lernte Kujau von Kunstmalern und Restauratoren, denen er zur Hand ging. 1961 brach er sein Studium ab und betätigte sich selbst als Künstler. Zusammen mit seiner damaligen Lebensgefährtin Edith Lieblang lebte er in Bietigheim-Bissingen.